Ich liebe Bärlauch!

Ich liebe Bärlauch!

Ihr Lieben!

Jetzt wo ich so viel Zeit habe, geniesse ich es am Morgen früh im Wald Bärlauch zu sammeln. Von da her gesehen nutze ich es in diesem Jahr mit dem zwei Meter Abstand aus, so rieche ich fürs Gegenüber nicht all zu unangenehm 😉 Ich habe schon lange nicht mehr so viel Bärlauch gegessen wie jetzt. Doch diese Zeit ist immer nur kurz. So habe ich schon diverse Variationen von Pesto über Bärlauchbutter und einige mehr hergestellt. Nun habe ich euch einen Hit zum ausprobieren. Ich habe soeben ein sooo feines Bärlauchsalz hergestellt. Es ist zusammen mit einem Töpfergruss dekoriert auch ein ideales Mitbringsel, oder um den Nachbarn einfach so etwas in den Briefkasten zu legen. Es hält sich sehr lange zum aufbewahren und so kann man, wenn man Bärlauch mag, das Salz übers ganze Jahr geniessen.

Hier das Rezept:

-Frischer Bärlauch klein schneiden, -Mit dem Pürierstab mit genügend Salz zu einer grünen feinen Masse pürieren, -Mit Backtrennpapier auf Kuchenblech streichen, -Ein bis zwei Tage trocknen lassen, -Trockene Masse zerbröseln und nochmals im Cutter zu einem feinen Salz mixen. Fertig!

Schmeckt hervorragend auf einem Butterbrot, auf frischen Tomatenscheiben, im Salat oder auf dem gekochten Gemüse. Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Von Herz zu Herz, eure Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*