Die unvergessenen Ostern im Jahre 2020…

Die unvergessenen Ostern im Jahre 2020…

Ihr Lieben!

Ich hoffe ihr hattet ein erholsames Osterwochenende! Das Daheimbleiben war für mich nichts Neues. Ich bin seit Jahren nicht mehr an Ostern verreist. Bis vor zwei Jahren, da wollte ich es wieder mal wissen. Ich fuhr mit dem Auto nach Frankreich… und kam am Ostermontag völlig erschöpft wieder nach Hause. Dieser Stau hat mich fix und fertig gemacht und ich habe mir geschworen, an solchen Wochenenden nicht mehr zu verreisen. Darum fiel es mir gar nicht schwer, daheim zu bleiben. Wir genossen den Garten, das Eierfärben, den ausgiebigen Osterbrunch und die Spaziergänge in der Natur entlang der schönen beruhigenden Simme. Auch eine Biketour bei uns vor der Haustür hinauf in die Berge zu den Frühlingskrokussen durfte nicht fehlen.

Ich backe sehr gerne. So geniesse ich es im Moment, Rezepte mit für uns nicht so gesunden Zutaten in gesunde Varianten umzuändern. Da ich seit längerer Zeit sehr auf den Säure/Basenhaushalt in der Ernährung achte, suche ich auch laufend nach Alternativen, um zum Beispiel Brot wie wir es beim Bäcker kaufen, das sehr Säurehaltig ist, in gesündere Rezepte zu verwandeln. So war am Ostersonntag beim Brunch der heimliche Star auf dem Tisch ganz leckere gesunde Laugenbrötli. Sie waren einfach der Hit! Ich habe sie mit Dinkelvollkornmehl gebacken, anstelle des Weissmehls, habe der Kristallzucker ausgetauscht mit Kokosblütenzucker, usw. Mit der Laugenkruste und des ständigen Einsprayen mit Wasser im Ofen wurden sie zum Knusperhit auf dem Ostertisch.

Nun hat die neue Woche wieder begonnen und ich geniesse wieder das Müesli am Morgen. Ich habe mit mir einen Deal ausgemacht, durch die Woche ein gesundes Müesli mit viel Früchten als Tagesstart zu essen und am Wochenende selbstgebackenes Brot zu geniessen. Das kann man übrigens super in Portionen einfrieren und immer wieder die gewünschte Menge aus dem Tiefkühler nehmen, kurz in den Ofen stecken, Aufbacken und es dann frischer als Frisch geniessen.

Ich wünsche euch einen friedvollen Wochenstart in die verkürzte Woche und ich hoffe doch, dass ich schon bald wieder mit meinen Töpferkursen viele von euch glücklich machen kann!

Von Herz zu Herz, eure Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*